Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Reservierung seitens des Kundens erfolgt durch die korrekte Eingabe und Absendung der Adresse sowie der korrekten Eingabe und Absendung aller notwendigen Daten zur Zahlungsabwicklung.

Die Opernbühne e.V. nimmt das Angebot der Reservierung durch Übermittlung einer Bestätigungs-Email an. Diese Email umfasst auch die Rechnung mit Nennung der reservierten Karten, des Gesamtbetrags und der Kontodaten. Sobald die Überweisung vorliegt, werden die Karten versandt.

Die Zusendung der bestellten Karten erfolgt auf Kosten und Risiko des Bestellers. 5 Tage vor dem Veranstaltungstermin werden die Karten nicht mehr mit der Post verschickt sondern an der Abendkasse hinterlegt. Kurzfristig bestellte Karten, die bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn am jeweiligen Veranstaltungstag nicht an der Abendkasse abgeholt werden, müssen vom Kunden bezahlt werden. Die Opernbühne e.V. versucht ab diesem Zeitpunkt, nicht abgeholte Karten mit anderen Restkarten anderweitig zu verkaufen.

Alle vom Kunden eingegebenen Daten werden bei der Übertragung vertraulich behandelt. Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, sofern die Daten nicht zur Auftragserfüllung seitens der Vertragspartner benötigt werden. Personalisierte Daten werden nur bei ausdrücklicher Zustimmung des Kunden aufgezeichnet und gespeichert.

Eine Rückgabe von Karten ist nur bei Absage oder Terminverlegung der Veranstaltung möglich. In diesen Fällen sendet der Kunde die Eintrittskarten unverzüglich, spätestens jedoch bis 14 Tage nach dem ursprünglichen Veranstaltungstermin an Die Opernbühne e.V.  zurück. Der Kunde erhält die Erstattung des vollen Kartenpreises, sofern die Original-Eintrittskarten (keine Kopien) der Opernbühne e.V. vorliegen.Bei Verlust der Eintrittskarten ist keine Rückerstattung möglich.