Über uns

Die „opernbühne e.V.“ Bad Aibling, gegründet 1988, ist anerkannt als gemeinnützige Institution und widmet sich hauptsächlich der Aufführung musiktheatralischer Werke, die vom üblichen Repertoire der staatlich unterstützten Bühnen bewußt abweichen. Hier wird jungen Sängern (im Besonderen aus der Region Rosenheim und den benachbarten Landkreisen) am Beginn ihrer Bühnenlaufbahn die Möglichkeit gegeben, Bühnenerfahrungen zu sammeln, ohne gleich mit den Stars der Szene verglichen zu werden. Durch die zusätzliche Verpflichtung von professionellen Dirigenten, Regisseuren und berufserfahrenen Sängern konnte im Laufe der Jahre eine ständig wachsende Qualität der Produktionen erzielt werden, die mittlerweile auch nachhaltige Anerkennung in der Fachpresse (Opernwelt, orpheus, Opernglas) gefunden hat. Ohne staatliche Unterstützung ist es bisher ebenfalls gelungen, in jedem Jahr ein volles Opernorchester spielen zu lassen, das sich aus Musikern des Münchner Umlandes zusammensetzt.

Um weite Publikumskreise zu erreichen, sind die Eintrittspreise so moderat gestaltet, dass es auch Familien mit begrenzten finanziellen Mitteln möglich ist, dieses kulturelle Angebot wahrzunehmen. Zum Beispiel sitzen Kinder bei einem Eintrittspreis von nur 7,- EUR selbstverständlich auf einem offiziellen Sitzplatz neben ihren Eltern. Diese Effekte der Volksbildung entfallen in der Regel bei den hochsubventionierten Staatstheatern im nahe gelegenen München leider völlig.

Der Vorstand
1. Vorsitzender: James Barnes
2. Vorsitzende: Werner Böhm
Schatzmeister: Michaela Reinel